Über Jusonline

Die Digitalisierung ist eine Tatsache - auch die traditionell eher träge Anwaltsbranche kann sich diesem globalen Trend nicht entziehen. Gerade kleine und mittlere Unternehmungen (KMU) und deren Inhaber sowie Non-Profit-Organisationen (NPO) wissen die Vorteile der digitalen Technologien im Alltag zu schätzen und wünschen sich, dass auch Rechtsberatung effizient elektronisch abgewickelt werden kann. Papierberge und überteuerte, intransparente Anwaltstarife sollen definitiv der Vergangenheit angehören. 
 
Diese Ausgangslage inspirierte Rechtsanwalt Dr. Gian Sandro Genna im Jahr 2015 zur Gründung von JusOnline. Nach acht Jahren vielseitiger Anwaltstätigkeit in einer "analogen" Kanzlei in Bern, fasste er den Entschluss, seine Dienstleistungen künftig digitalisiert anzubieten und speziell auf die Bedürfnisse von KMU und NPO zu fokussieren. Seine langjährigen Erfahrungen als Verwaltungs- und Stiftungsrat in diversen Unternehmen und Institutionen helfen ihm dabei, die spezifischen Anliegen von KMU und NPO vertieft zu verstehen und damit weit mehr als blosse Rechtsberatung anzubieten. 

Grundlage von JusOnline bilden die elektronische Kommunikation mit Kunden und Behörden sowie automatisierte Prozesse wie digitale Aktenführung, elektronische Rechnungsstellung und Online-Payment. Folgen davon sind mehr Effizienz, schnellere Reaktionszeiten und tiefere Kosten. 

JusOnline ist damit mehr als eine Anwaltskanzlei, sondern eine innovative Anbieterin von Rechtsdienstleistungen, welche auf die individuellen Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden zugeschnitten sind und mit modernen Technologien erbracht werden.